Indoor / Outdoor Lokalisierung – Anwendungsbeispiele



rss

Indoor Tracking von Besucherströmen in Werksarealen

Indoor Tracking von Besucherströmen in Werksarealen

Durch den Einsatz von Indoor Tracking kann das unbefugte Betreten von gesperrten Bereichen verhindert werden.


Auf einen Blick
  • 2D/3D Gebäudekarten
  • Besucherströme durch ISO-Cards messen
  • Personen Tracking innerhalb des Gebäudes
  • geobasierte Zutrittsbeschränkung



Problemstellung

Auf einem großen und teilweise unübersichtlichen Firmengelände, beispielsweise ein Laboratorium, halten sich immer wieder Besuchergruppen auf. Dabei kann es vorkommen, dass sich eine nicht berechtigte Person in einen nicht für sie vorgesehenen Bereich begibt.

Lösung

infsoft realisiert ein Personen Tracking, das die Position und Eigenschaften der Besucher jederzeit in einem Web-Interface anzeigen kann. Eine Datenbank listet alle wichtigen Informationen zur Person auf.

Mittels Geofencing werden virtuelle Grenzen eingerichtet. Wenn also eine nicht autorisierte Person die Grenze übertritt, wird ein Alarm ausgelöst. Darüber hinaus können benutzerspezifische Bereiche durch individuelle Zugangsberechtigung geschützt werden.

Technische Umsetzung

 Indoor Tracking von Besucherströmen in einem Laboratorium
Im gesamten Gebäude werden infsoft Locator Nodes installiert. Außerdem wird jede Person, die das Gelände betritt, mit einem BLE Beacon ausgestattet, der in einem Besucherausweis integriert ist. Die BLE Beacons senden Signale (ID, RSSI, timestamp), die von den infsoft Locator Nodes empfangen und an einen Server weitergegeben werden. Auf dem Server kann anschließend die Position des jeweiligen Beacons bestimmt werden.

Alle erfassten Daten werden in Echtzeit verknüpft und können jederzeit in der Form von Grafiken und Diagrammen über die Analytics Engine von infsoft ausgewertet werden.

Use Case als PDF zum Download

Kostenloses Whitepaper

Der perfekte Einstieg in das Thema Indoor Positionsbestimmung

Showing 0 Comment









b i u quote

Save Comment