Indoor / Outdoor Lokalisierung – Anwendungsbeispiele



rss

Positionsbestimmung von Müllcontainern auf einer Entsorgungsanlage

Positionsbestimmung von Müllcontainern auf einer Entsorgungsanlage

Ein städtisches Entsorgungslager will die Planung der Müllentsorgung durch ein optimiertes Abfallmanagement verbessern. Demnach sollen die Müllcontainer nicht mehr nach einem starren Plan, sondern abhängig von ihrem tatsächlichen und aktuellen Füllstand geleert werden.


Auf einen Blick

clientseitige Lösung (Smartphone-App):

  • 2D/3D Gebäudekarten
  • Indoor und Outdoor Navigation innerhalb der Entsorgungsanlage

serverseitige Lösung:

  • Füllstandmessung von Müllcontainern
  • Dashboardanzeige über die wirtschaftlichste Route zu den vollen Containern


Problemstellung

Auf dem Areal einer städtischen Entsorgungsanlage befinden sich zahlreiche Müllcontainer, die es immer wieder zu leeren gilt. So sind die Routen meist sehr unwirtschaftlich, da die Entsorgungskräfte nicht wissen welche Container tatsächlich fast voll sind und welche nicht.

Lösung

Auf der Innenseite der Müllcontainerdeckel werden Ultraschallsensoren montiert, die den Füllstand ermitteln. Ist der Container über 80 % gefüllt, wird eine Benachrichtigung rausgeschickt und der Standort des betroffenen Müllcontainers wird auf einem Dashboard oder in der App angezeigt. Gleichzeitig wird den Mitarbeitern die wirtschaftlichste Route zwischen den vollen Containern dargestellt. So wird die Qualität der Müllabfuhr verbessert und unnötige Wege, Zeit und Ressourcen eingespart.

Technische Umsetzung

Positionsbestimmung von Müllcontainern auf einer Entsorgungsanlage
An jedem Müllcontainer einer Entsorgungsanlage werden LoRa/BLE Tags angebracht. An diesen LoRa/BLE Tags ist jeweils ein Ultraschallsensor gekoppelt, welcher den Abstand berührungslos und unabhängig vom Material zum Abfall misst. Erreicht der Abfall einen zuvor bestimmten Füllstand, sendet der LoRa/BLE Tag ein Signal an die LocAware platform®. Durch die Beacons, die an den Wänden der Anlage befestigt sind, sendet der LoRa/BLE Tag gleichzeitig auch die Positionsdaten des betreffenden Müllcontainers mit. Die Informationen können über eine App oder ein Web-Interface von den Mitarbeitern abgerufen werden. Gleichzeitig erhalten sie die optimalste Route zu den betreffenden Containern.

Der Vorteil bei der Datenübertragung per LoRaWAN ist die problemlose und vor allem kabellose Installation der LoRa/BLE Tags in der Infrastruktur. Eine Stromversorgung oder einzelne Anbindung via Ethernet oder WLAN entfällt. Die Hardware wird durch Batterie betrieben (> 1 Jahr) und zeichnet sich durch eine hohe Reichweite aus. Da keine Echtzeitinformationen benötigt werden, sind auch LoRa-typische Latenzzeiten von 30sek bis 5min kein Problem.

Use Case als PDF zum Download

Kostenloses Whitepaper

Der perfekte Einstieg in das Thema Indoor Positionsbestimmung

Showing 0 Comment









b i u quote

Save Comment