infsoft Header Baugewerbe & Tunnel

Indoor Tracking im Baugewerbe und in Tunneln

Gerade die Tätigkeiten im Baugewerbe gelten als riskante Arbeitsplätze, da die Unfallhäufigkeit dort sehr hoch ist. Ständige Veränderungen der Arbeitsumgebung, hohe körperliche Belastung, unvorhersehbare Witterungseinflüsse sowie meist großer Zeit- und Termindruck sorgen dafür, dass Beschäftigte in der Bauwirtschaft und in Tunneln im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen einen besonders hohen Unfall- und Gesundheitsrisiko ausgesetzt sind. Hinzu kommen die Gefahren, die, vor allem während des Tunnelbaus, von schweren Arbeitsgeräten, Staub und Lärm ausgehen.

Auf Baustellen und beim Bau, der Wartung und der Reinigung von Tunneln kann Indoor Tracking zur Anwendung kommen. Die Tracking Lösungen von infsoft liefern Echtzeitinformationen zu Standorten von Personen, Geräten und Fahrzeugen. Dies erhöht die Sicherheit an den Arbeitsplätzen auf Baustellen und in Tunneln. Gleichzeitig können durch die eingesetzte Technologie die Arbeitsprozesse im Baugewerbe effizienter gestaltet werden.


Features in Tunneln

ERHÖHTE SICHERHEIT

Erhöhte Sicherheit in Tunneln

Durch das Tracking von Arbeitern während der Bau-, Reinigungs- und Wartungsarbeiten kann eine erhöhte Personalsicherheit auf Baustellen gewährleistet werden. Ereignet sich während der Arbeit ein Unfall, so kann der betreffende Mitarbeiter durch Indoor Tracking lokalisiert werden. Außerdem können Warnmechanismen konfiguriert werden, die die Zentrale informieren, sobald ein Mitarbeiter oder ein Fahrzeug einen definierten Bereich verlässt oder betritt.
In Notfällen, wie beispielsweise bei einem Brand, einem Rohrbruch oder dem Vorhandensein gefährlicher Gase, ist es entscheidend, alle anwesenden Personen rechtzeitig zu evakuieren.

Die Tracking Lösungen von infsoft ermöglichen in diesem Zusammenhang schnelle und gezielte Such- und Rettungsaktionen. Zusätzlich zur positionsgebenden Sensorik können in den Arbeitsbereichen zustandserfassende Sensorik zur Gasdetektion und Überwachung der Luftqualität angebracht werden. So können die Mitarbeiter rechtzeitig gewarnt und die Sicherheitskette aktiviert werden. Sollten in Tunneln gesundheitsschädliche Gase austreten oder die Qualität der Luft auf andere Weise beeinträchtigt sein, kann eine sofortige Evakuierung auf Basis von Echtzeitdaten der Mitarbeiter organisiert werden.

EFFIZIENTE PROZESSSTEUERUNG

Effiziente Prozesssteuerung in Tunneln

Indoor Tracking von Personal, Material und Fahrzeugen ermöglicht eine effiziente Prozesssteuerung. Durch die Ortung von Mitarbeitern erfolgt ein gezielter, effektiver Personaleinsatz. Es kann sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter nur in Bereichen eingesetzt werden oder Aufgaben übernehmen, für die sie über ausreichende Einarbeitung und Berechtigung verfügen. Falls gewünscht, können Aufgaben automatisch generiert und an das Smartphone eines Arbeiters gesendet werden. Auch Fahrzeuge und Maschinen können getrackt und in der Folge effizient koordiniert werden.

Auf Großbaustellen erhöht dies die Verfügbarkeit von Maschinen und durch Standortdaten wird der Zugriff beschleunigt. Zusätzlich können Einsparmaßnahmen bei den Investitionen in den Maschinenpark möglich werden. Auch für die Verkehrsteilnehmer, die Tunnel nutzen, bieten Tracking Lösungen Vorteile. Eine möglichst effiziente Ausführung von Reinigungs- und Wartungsarbeiten in Tunneln minimiert die Beeinträchtigung des Verkehrs und eventuelle Streckensperrungen können zeitnah aufgehoben werden.

teaser infsoft use case tunnel
Anwendungsbeispiele:


Technische Umsetzung

Die vorhandene technische Infrastruktur kann oftmals direkt genutzt werden. Je nach Anforderung entscheidet sich der Betreiber für eine clientseitige (App erforderlich, Positionsbestimmung durch WLAN, Bluetooth Beacons und Sensorfusion, inklusive Rückkanal) oder eine serverseitige Lösung (keine Applikation notwendig; Lokalisierung mit infsoft Locator Nodes; Erfassung von WiFi-Devices, Bluetooth Beacons, Ultra-wideband- oder RFID-Modulen; kein Rückkanal). Hochpräzisionslösungen mit geringen Latenzzeiten lassen sich auf Basis von Ultra-wideband (UWB) umsetzen. Für eine punktuelle Objektidentifizierung bei hohen Stückzahlen eignet sich der Einsatz von RFID.

Die Indoor Navigations-Software von infsoft kann in bestehende Applikationen, Homepages und Kiosksysteme eingebunden werden. Die Genauigkeit kann dabei – je nach Art der Umsetzung – bis zu unter zehn Zentimetern betragen.




Loading
  • Kontakt



  •  

    Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Datenschutzerklärung