infsoft Header Tourismus

RTLS-Lösungen im Tourismus

Die Tourismusbranche bemüht sich stets neue Wege zu finden, um Kunden zu gewinnen und zu binden. Der Einsatz von Echtzeitortungssystemen (Real-Time Locating Systems, RTLS) bietet die Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben, zusätzliche Verkäufe zu fördern und das Reiseerlebnis für Kunden zu verbessern. Besonders chancenreich sind mobile Apps, die mit Ortungstechnologien verknüpft sind.

Features für Tourismuseinrichtungen

Indoor Navigation & Services

Indoor Navigation & Services

Im touristischen Bereich wird die intermodale Navigation immer wichtiger. Reisende können hierbei idealerweise mit einer App die komplette Reise planen – von der eigenen Haustür über das Taxi zum richtigen Gleis/Gate und am Ankunftsort bis zum Hotel. Ein weiterer Trend sind die Indoor Navigation an großen Bahnhöfen, Flughäfen oder auf Kreuzfahrtschiffen. Der Servicegedanke ist während der Reise besonders wichtig: Flugpassagiere können zum Beispiel benachrichtigt werden, wenn sich ihr Flug verschiebt, sich das Gate ändert, wenn es Wartezeiten am Check-In gibt oder das Boarding möglich ist.



Ortsbasierte Informationen

Ortsbasierte Informationen

Destinationen stehen vor der Herausforderung, sich aus der Masse hervorzuheben, indem sie individuelle Schwerpunkte setzen. Wenn beispielsweise eine Destinations-App auf die Präferenzen und den aktuellen Standort eines Gastes zugreifen kann, ist es möglich ihm während der gesamten Customer Journey relevante Angebote zu unterbreiten, die seinen Urlaub unvergesslich machen. Beacons, die in der Destination verteilt sind, können ihn lokalisieren und das Aussenden standort-spezifischer Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Events auslösen. Auch Museums- oder Zoo-Apps können dem Besucher Infos und interaktive Inhalte zu in der Nähe befindlichen Exponaten bzw. Tieren anzeigen. Beim Betreten einer touristischen Einrichtung können Gäste eine Willkommensnachricht und individuelle Angebote erhalten.



Digitale Services rund um den Hotelbesuch

Digitale Services rund um den Hotelbesuch

Hotels möchten sich auf Reisende einstellen, die persönlichen Service – gern mit digitaler Unterstützung – erwarten. Weiß die Rezeption schon vor der Ankunft des Gastes über dessen Präferenzen Bescheid, kann mit „Überraschungsqualität“ gepunktet werden – beispielsweise wenn der Lieblingsdrink beim Check-In schon bereitsteht. Die Gastdaten können zudem digital übermittelt werden, sodass das Ausfüllen von Formularen entfällt. Wenn das System mit Beacon-Technologie arbeitet, kann der Check-In-Prozess beim Eintreffen automatisch in Gang gesetzt werden und der Gast eine Willkommensnachricht und individuelle Angebote zum Dazubuchen erhalten. Ein mobiles Öffnen der Zimmertür oder eine Meldemöglichkeit für Probleme oder Störungen sind weitere mögliche Features einer Hotel-App.




teaser infsoft use case tourismus

Anwendungsbeispiele:


Technische Umsetzung

Die vorhandene technische Infrastruktur kann oftmals direkt genutzt werden. Je nach Anforderung entscheidet sich der Betreiber für eine clientseitige (App erforderlich, Positionsbestimmung durch WLAN, Bluetooth Beacons und Sensorfusion, inklusive Rückkanal) oder eine serverseitige Lösung (keine Applikation notwendig; Lokalisierung mit infsoft Locator Nodes; Erfassung von WiFi-Devices, Bluetooth Beacons, Ultra-wideband- oder RFID-Modulen; kein Rückkanal). Hochpräzisionslösungen mit geringen Latenzzeiten lassen sich auf Basis von Ultra-wideband (UWB) umsetzen. Für eine punktuelle Objektidentifizierung bei hohen Stückzahlen eignet sich der Einsatz von RFID.

Die Indoor Navigations-Software von infsoft kann in bestehende Applikationen, Homepages und Kiosksysteme eingebunden werden. Die Genauigkeit kann dabei – je nach Art der Umsetzung – bis zu unter zehn Zentimetern betragen.


Loading
  • Kontakt



  •  

    Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Datenschutzerklärung