Herzlich willkommen im infsoft Pressebereich


Kontakt zum infsoft Presse-Team

Pressekontakt

Katja Streich // Marketing Managerin
phone: +49 (0)8407 / 939 680 34
email: press@infsoft.com

infsoft Pressemappe

Pressemappe

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen sowie Logos und Grafiken zum Download.

infsoft Blog

Blog

Informieren Sie sich hier über die neuesten Entwicklungen im Bereich Indoor Positionsbestimmung.

rss

Pressemitteilungen der infsoft GmbH

Hier finden Sie Pressemitteilungen der infsoft GmbH. Werfen Sie einen Blick ins Press-Kit (oben), wenn Sie auf der Suche nach Bildmaterial und Texten zu den Themen Indoor Navigation, Indoor Positionsbestimmung und -Tracking sind. Bei Fragen helfen wir Ihnen gern weiter. Das Material ist zur honorarfreien Veröffentlichung freigegeben, bitte nennen Sie die Quelle infsoft GmbH und lassen Sie uns ein Belegexemplar/einen Link zukommen.

Wenn Sie künftig unsere aktuellen Presseinformationen erhalten möchten, können Sie sich am Ende der Seite in unseren Presseverteiler eintragen.


infsoft BikeSecure hilft bei Prävention und Aufklärung von Fahrraddiebstählen

infsoft BikeSecure hilft bei Prävention und Aufklärung von Fahrraddiebstählen

Die infsoft GmbH hat ein System entwickelt, mit dem die Polizei Fahrraddieben auf die Spur kommen kann. Erster Einsatz im belgischen Mechelen. 

Die auf Location Based Services spezialisierte Software-Firma infsoft aus Großmehring bei Ingolstadt hat für die Polizei im belgischen Mechelen ein Bike Tracking System entworfen. Da in der Stadt viele meist hochwertige Fahrräder gestohlen werden, suchte die dortige Polizei eine Lösung, um die Fahrräder wiederzufinden, die Täter zu überführen und auf längere Sicht die Zahl der Diebstähle zu senken.

Bike Tracking mithilfe von Bluetooth-Beacons

Wer sein Fahrrad sichern möchte, stattet es mit einem Bluetooth-Beacon aus, der für Diebe unsichtbar im Sattelrohr verstaut werden kann. Die kleinen Funksender gibt die Polizei für etwa 25€ pro Stück ab. Zuvor wurde jeder Beacon mit seiner eindeutigen ID (Identifikationsnummer) in einer Datenbank gespeichert und mit den wichtigsten Merkmalen des Fahrrades (z.B. Farbe, Typ) verknüpft. Die Daten bleiben für drei Monate in der Datenbank, wenn das Fahrrad nicht als gestohlen gemeldet wurde. Nur in diesem Fall werden der Polizei die Bewegungen des Fahrrades in einem Web-Interface angezeigt. Durch dieses Verfahren wird die Privatsphäre des Besitzers gewahrt. Sobald das Fahrrad einen der 40 infsoft Locator Nodes (Empfänger von Beacon-Signalen) passiert, die an strategischen Standorten in der Innenstadt und an Ausfallstraßen angebracht sind, wird ein Alarm ausgelöst. Die Datenbank speichert alle Orte und Zeiten, an denen das Fahrrad gesichtet wurde. Diese Daten können mit den Bildern der vorhandenen Überwachungskameras abgeglichen werden. So ist es in vielen Fällen möglich, den Täter zu identifizieren. Das System funktioniert auch, wenn sich das Diebesgut in einem Transporter befindet.

Ausweitung auf andere Städte geplant

Mehrere Städte in den BENELUX-Staaten haben bereits Interesse am System von infsoft bekundet. Deshalb ist es geplant, das Bike Tracking im kommenden Jahr auszuweiten.

Download

Download von Bild- und Textmaterial

Showing 0 Comment



Comments are closed.

Presseverteiler

  • Bitte tragen Sie mich in den Presseverteiler ein.



  • Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Datenschutzerklärung