Press Release SBB app

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) haben eine neue Version ihrer App „Mein Bahnhof“ veröffentlicht. Entwickelt wurde sie von der auf Indoor-Navigation und -Services spezialisierten Firma infsoft aus Großmehring bei Ingolstadt. SBB „Mein Bahnhof“ Version 2.0 kommt mit Freunde-Finden-Funktion, Online-Shop und Navigation.

PER INDOOR-NAVIGATION ZUM RICHTIGEN GLEIS

Eine interaktive Karte bildet die Basis der App, die es seit Anfang 2015 kostenlos für Android und iOS gibt und bisher 32.000 Mal heruntergeladen wurde. Das überarbeitete Design der Version 2.0 ist für iPhone 6/6 Plus optimiert, stellt den Kunden stärker in den Fokus und bietet einige neue Features. Etwa 1.200 Beacons bestimmen die Position des Nutzers, der sich per Indoor-Navigation zu POIs oder zum richtigen Gleis führen lassen kann, was besonders für Umsteiger am größten Bahnhof der Schweiz interessant ist. Durch die Beacon-Technologie kann der automatische Wechsel zwischen Stockwerken berücksichtigt werden und auf Wunsch ist eine barrierefreie Route verfügbar. Weitere Funktionen sind die Anzeige der Ankünfte und Abfahrten, eine Eventübersicht, die Präsentation von Shops und Restaurants, Informationen zum Parken und Mieten von Autos und Fahrrädern sowie die Anbindung der Navigation an den öffentlichen Nahverkehr.

AM BAHNHOF FREUNDE TREFFEN UND VON UNTERWEGS EINKAUFEN

Eine neue Funktion ist das „Freunde-Finden“. Per SMS oder E-Mail können Nutzer am Zürich Hauptbahnhof einen Share-Link an Freunde senden, der 30 Minuten gültig ist und die eigene Position frei gibt. Die App navigiert den Empfänger direkt zum Treffpunkt. Außerdem ist der SBB SpeedyShop integriert. In diesem Onlineshop kann der Reisende von unterwegs aus Lebensmittel, Kosmetikprodukte und vieles mehr bestellen und 30 Minuten später am Bahnhof abholen. Eine weitere Neuerung ist die Bewertungsfunktion. Der App-Nutzer kann Restaurants, Shops und andere POIs bewerten. Die vergebenen Sterne werden in den Details angezeigt.

175.000 QUADRATMETER KARTOGRAPHIERT

Für die interaktive Karte des Bahnhofs wurden zirka 175.000 Quadratmeter Fläche digitalisiert und mit etwa 1.200 Beacons ausgestattet. Das Datenhandling und die Definition von Wegebeziehungen erfolgt in eigenen Tools der infsoft GmbH, die an Bestandsapplikationen angebunden werden können.

infsoft-Geschäftsführer Tobias Donaubauer sieht Vorteile in dem ausgewählten Verfahren: „Die Ortungstechnologie ist clientbasiert, das heißt, dass die Positionsbestimmung auf dem Smartphone mit aktiviertem Bluetooth erfolgt und Positionsdaten nicht weitergegeben, gespeichert oder verknüpft werden. So hat der Nutzer jederzeit Kontrolle über seine Daten.“

Über das herstellerunabhängige Beacon-Managementsystem „Beacon Alive“ von infsoft kann die SBB jederzeit den Batteriestatus der eingesetzten Beacons überprüfen. Die Beacons haben eine Batterielaufzeit von zirka 18 Monaten und bieten eine Positionsgenauigkeit von bis zu zwei bis drei Metern.

Zum Download im App Store  Zum Download im Google Play Store 

Abdruck honorarfrei, bitte nennen Sie die Bildquelle: infsoft GmbH

Zum Download des Textes und des Bildmaterials

Schreibe einen Kommentar