infsoft lead time tracking screenshot

Mit infsoft Lead Time Tracking können Arbeitsprozesse dokumentiert und kontrolliert werden. Die Definition von Auslösern und damit verbundenen Aktionen ermöglicht darüber hinaus die Automatisierung einzelner Arbeitsschritte.

infsoft Lead Time Tracking erhöht die Prozesstransparenz und ermöglicht datengestützte Analysen. Durch den Einsatz der Lösung lassen sich die Betriebskosten deutlich senken, Engpässe und Ausfälle vermeiden und die Termintreue gegenüber Kunden wird gewährleistet.

Durch das Tracking von Assets, zum Beispiel in der industriellen Fertigung, kann der Standort eines verfolgten Objektes zu jeder Zeit bestimmt und eingesehen werden. Auf Basis der Positionsdaten können die Durchlaufzeiten erfasst und Prozesse evaluiert und optimiert werden. Zudem ermöglicht das Echtzeit Tracking und die Definition individueller Trigger die Automatisierung von Prozessen.

Echtzeit Tracking von Assets

Im Rahmen von infsoft Lead Time Tracking werden die zu trackenden Objekte mit effizienter Bluetooth Low Energy Hardware (Beacons) ausgestattet. Diese zeichnen sich durch einen geringen Wartungsaufwand und große Beständigkeit aus. In der leistungsstarken Software von infsoft werden die Positionsdaten dann verarbeitet und ausgegeben. Die Lösung lässt sich auch in Drittsysteme integrieren.

Mit infsoft Lead Time Tracking kann zuverlässig bestimmt werden, wann ein Objekt eine bestimmte Arbeitsstation erreicht bzw. verlässt und wie viel Zeit jeder Arbeitsschritt in Anspruch nimmt. Die erfassten Durchlaufzeiten können dann direkt in der Anwendung mit den vorgegebenen Soll-Zeiten verglichen werden.

Zusätzlich sind im System freie Kapazitäten an den einzelnen Arbeitsstationen ersichtlich und es werden gegebenenfalls Möglichkeiten zur Zwischenlagerung der Ware aufgezeigt, sollte die benötigte Arbeitsstation bereits voll belegt sein.

infsoft lead time tracking
infsoft Lead Time Tracking: Echtzeit Tracking von Assets

Automatisierung von Prozessen

Mit infsoft Lead Time Tracking lassen sich, durch die Definition individueller Bedingungen und daraus resultierende Aktionen, Prozesse entlang der Prozesskette automatisieren. Die Trigger können dabei beispielsweise zeit- oder geobasiert (Geofencing) sein. Auch andere Arten von Auslösern lassen sich felxibel für den entsprechenden Anwendungsfall festlegen. Die Bedingungen lassen sich darüber hinaus beliebig miteinander verketten.

Im Rahmen der Durchlaufzeitmessung kann registriert werden, wann ein Objekt an einer Arbeitsstation ankommt und wann diese wieder verlassen wird. Mit dieser Technologie lassen sich zudem automatisch Benachrichtigungen versenden, zum Beispiel wenn ein Auftrag gefährdet ist, in Verzug zu geraten.

Anstelle von Beacons können auch E-Ink Display Beacons an den Objekten befestigt werden. Diese können genau wie die klassischen Beacons geortet werden und lassen sich zudem beschriften. Auf den Displays können dann zum Beispiel die Auftragsnummer und Arbeitsanweisungen vermerkt werden. Auch diese Anzeige kann automatisch auf Basis vordefinierter Bedingungen aktualisiert werden.

infsoft lead time tracking
infsoft Lead Time Tracking: Messung von Durchlaufzeiten

Anwendungsbereiche außerhalb der Industrie

infsoft Lead Time Tracking ist vor allem in industriellen Umgebungen gefragt, kann allerdings auch in anderen Branchen nutzenbringend eingesetzt werden. Mit dieser Lösung lassen sich zum Beispiel Prozesse im Einzelhandel verfolgen, der Ressourcen- und Zeitaufwand in medizinischen Einrichtungen dokumentieren oder Prozesse im Büroumfeld automatisieren.

Nähere Informationen zu „infsoft Lead Time Tracking“ inklusive einiger Kostenbeispiele erhalten Interessierte unter www.infsoft.com/de/infsoft-lead-time-tracking.

DOWNLOAD

Download von Pressemitteilung (PDF) und Bildmaterial

Schreibe einen Kommentar