Press Release MEDICA Stiegelmeyer

Der Herforder Krankenhausbetten-Spezialist Stiegelmeyer präsentiert sich auf der weltgrößten Medizintechnik-Messe MEDICA in Düsseldorf mit Lösungen des Softwareunternehmens infsoft.


Der Herforder Krankenhausbetten-Spezialist Stiegelmeyer präsentiert sich auf der weltgrößten Medizintechnik-Messe MEDICA in Düsseldorf mit Lösungen des Softwareunternehmens infsoft. Schwerpunktthema des Messeauftrittes sind die innovativen Lösungen für Kranken- und Pflegebetten, die ein effizientes und komplett automatisiertes Bettenmanagement ermöglichen.

Intelligente Bettenortungs- und Automatisierungssoftware

Auf der Messe werden die aktuellen Klinikbetten-Modelle zu sehen sein. Zukunftsweisend ist die Integration intelligenter Sensorik, die durch die Kooperation mit einem der führenden Anbieter für Lokalisierungssysteme, dem Großmehringer Unternehmen infsoft, ermöglicht wird. Gemeinsam möchten beide einen Beitrag zur Unterstützung von Patienten, Ärzten und Pflegepersonal und zur Optimierung von Workflow und Zeitmanagement leisten.

„Unsere Bettenortungs- und Automatisierungssoftware schafft ein klares visuelles Bild der verfügbaren Ressourcen inklusive Statusinformationen in Echtzeit. Das System bietet Ärzten und Krankenhauspersonal eine bessere administrative Kontrolle und gibt ihnen die notwendigen Werkzeuge an die Hand, um den Aufenthalt der Patienten verfolgen und optimieren zu können“, so infsoft CEO Tobias Donaubauer. Zu den innovativen Features der flexiblen Softwarelösung gehört unter anderem der Gesamtüberblick aller Betten in einer digitalen Karte. Diese Software ist Teil der Stiegelmeyer-Lösung, die punktuelle Abholung und zielgerichtete Bereitstellung eines Bettes, die automatische Erfassung der Betten an bestimmten Checkpoints, die Benachrichtigung des Personals bei Gefährdung der Patientensicherheit oder die Erinnerung an bevorstehende Inspektionsintervalle beinhaltet.

Die an den Betten befestigte Steuereinheit wird um ein funkbasiertes Modul erweitert. Im Gebäude installierte Empfängerhardware – infsoft Locator Nodes – empfängt die Signale und leitet sie an die infsoft LocAware platform® weiter. Hier werden die Daten intelligent verarbeitet und für Analyse- und Tracking-Funktionalitäten zur Verfügung gestellt. Auf Basis zusätzlicher Sensorfunktionen werden neben dem aktuellen Standort des Bettes weitere bedeutsame Merkmale übermittelt. Erfasst wird unter anderem der Status der höhenverstellbaren Liegefläche (hoch-/heruntergefahren) sowie die Belegung des Bettes (Out-of-Bed-System) – wesentliche Bausteine bei der Sturzprophylaxe und Gewährleistung der Patientensicherheit. Außerdem können durch die Definition verschiedener Auslöser automatisiert Nachrichten und Aufgaben konfiguriert oder Warnungen ausgelöst werden.

„Die MEDICA ist eine ideale Plattform, um bestehende und potentielle Kunden zu treffen und ihnen unsere Neuerungen vorzustellen“, so Andreas Held, Leitung After Sales bei Stiegelmeyer. „Die Technologie von infsoft ist hierbei wichtiger Bestandteil unserer modularen Klinikbetten und hilft uns dabei, besonders viele Kundenwünsche zu erfüllen.“

stiegelmeyer bed medica
Die Software meldet, wenn das Bett aus der niedrigsten Position hochfährt. (Foto: Stiegelmeyer GmbH & Co. KG)

MEDICA 2018

Die MEDICA ist die größte Veranstaltung für die Medizinbranche weltweit. Sie ist von Montag, 12. November, bis Donnerstag, 15. November 2018 täglich von 10 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. Stiegelmeyer präsentiert sich in Halle 14 an Stand D05. Nähere Informationen zur MEDICA sowie zu den Unternehmen Stiegelmeyer und infsoft unter www.medica.dewww.stiegelmeyer.com und www.infsoft.de.

DOWNLOAD

Download von Pressemitteilung (PDF) und Bildmaterial

Schreibe einen Kommentar