Press Release Siemens partnership

Siemens stärkt sein Technologieportfolio für digitale Gebäude mit den ganzheitlichen Lösungen von infsoft.


Siemens stärkt sein Technologieportfolio für digitale Gebäude

Die Siemens-Division Building Technologies nimmt die ganzheitlichen Lösungen von infsoft in ihr Produktportfolio auf. infsoft bietet Softwarelösungen und Systemkomponenten für Prozesse rund um Indoor Positionsbestimmung an; mit den Produkten lässt sich die Position von Objekten und Personen in Gebäuden zentimetergenau und in Echtzeit bestimmen.Mehrwerte für Gebäudenutzer und -betreiber

Durch die Verknüpfung standortbezogener Daten mit vorhandenen Gebäudeinfrastrukturen bietet Siemens Gebäudenutzern und -betreibern klare Mehrwerte. Besucher eines Gebäudes können sich mithilfe von Indoor Navigation schneller und besser in den Räumlichkeiten orientieren. Höherer Komfort wird durch die Möglichkeit erreicht, Raumtemperatur und Beleuchtung via Smartphone-App individuell zu steuern oder freie Besprechungsräume in der Nähe zu finden und zu reservieren. Mit Trackinglösungen können z. B. Bestandsführung und Diebstahlprävention umgesetzt, aber auch die Evakuierung von Mitarbeitern im Notfall unterstützt werden. Aus den angewendeten Verfahren lassen sich interessante Rückschlüsse auf die Interessen und Verhaltensweisen der Gebäude-nutzer ziehen.Gesteigerte Effizienz von Gebäudeinfrastrukturen und -prozessen

„Standortbezogene Dienste ergänzen unser bestehendes Portfolio für effiziente und sichere Gebäude ideal. So machen wir Gebäude zu Orten, in denen sich Menschen wohlfühlen und produktiver arbeiten können“, sagt Eike-Oliver Steffen, Leiter des Lösungsgeschäfts der Siemens-Division Building Technologies.

„Indoor Positioning Systeme sind in der Lage, hilfreiche Einblicke in die Nutzung eines Gebäudes zu liefern und somit die Analyse von Gebäudeprozessen zu bereichern“, so Tobias Donaubauer, Geschäftsführer der infsoft GmbH. Wichtige Kennzahlen für das Gebäudemanagement seien z. B. Informationen darüber, wann und wo Nutzer das Gebäude betreten und verlassen und in welchen Bereichen sie sich wann und wie lange aufhalten. Diese Nutzerdaten können mit Gebäudetechnik, Energieverbrauch, Raumnutzung und sogar mit der Planung von Neubauten in Beziehung gesetzt werden.

infsofts praxiserprobte Plattform deckt diverse technologische Optionen und Anwendungsfälle ab, beispielsweise Indoor Positionsbestimmung via Bluetooth Beacons oder hochpräzises Asset Tracking mittels Ultra-wideband. Das benutzerfreundliche Backend hilft dabei, die gewonnenen Daten zu analysieren und zu verwalten.

DOWNLOAD

Download von Pressemitteilung (PDF) und Bildmaterial

Schreibe einen Kommentar