Indoor / Outdoor Lokalisierung – Anwendungsbeispiele



rss

Arbeitssicherheits- und Gesundheitsmanagement in einem Industriekomplex

Arbeitssicherheits- und Gesundheitsmanagement in einem Industriekomplex

In großen Industriekomplexen kann eine Monitoring und Tracking Lösung sicherstellen, dass Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleistet sind.


Auf einen Blick
  • serverseitige Positionsbestimmung der Mitarbeiter im Gefahrenfall
  • Überwachung der Arbeitsbedingungen (CO2-Gehalt, Lichtverhältnisse)


Problemstellung

Mitarbeiter in großen Industriearealen gehen oft körperlich anstrengenden Tätigkeiten nach und sind vielerorts mit potentiellen Gefahrenquellen konfrontiert. Gerade hier ist es wichtig, die Rahmenbedingungen gesundheitsfördernd und sicher zu gestalten. Umgebungsbedingungen wie Temperatur, Luftqualität und Lichtverhältnisse sowie das Evakuierungsmanagement im Gefahrenfall sind wichtige Einflussfaktoren, die ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld gewährleisten bzw. gefährden können.

Lösung

Eine Lösung zur Realisierung von Mitarbeiter Tracking im Gefahrenfall, kombiniert mit einem System zur Überwachung der Arbeitsbedingungen, bietet geeignete Maßnahmen für das Arbeitssicherheits- und Gesundheitsmanagement.

Das Tracking System zeigt die Position der Werksangestellten in einer Karte, sobald es im Notfall aktiviert wird. Die Werksleitung sieht, ob sich noch Personen in der betroffenen Zone aufhalten und kann diese ggf. sicher und schnell evakuieren. Ein Rückkanal zur Kontaktaufnahme mit gefährdeten Personen ist optional möglich.

Ein System zur Zustandsüberwachung kontrolliert permanent die Luftqualität und die Lichtverhältnisse und steuert bedarfsgerecht Drittsysteme an, um gleichbleibend optimale Arbeitsbedingungen zu gewährleisten.

Technische Umsetzung

Arbeitssicherheits- und Gesundheitsmanagement in einem Industriekomplex

Auf dem Industrieareal werden infsoft Locator Nodes und infsoft Sensor Tags installiert. Die Sensor Tags messen die Beleuchtungsstärke und den CO2-Gehalt in der Umgebung und senden die Scandaten per Bluetooth an die Locator Nodes. Diese senden die Daten anschließend an die infsoft LocAware platform®. In der Automation Engine werden die Zustandsinformationen mit Bedingungen verknüpft, so dass Managementsysteme bei der Überschreitung von Grenzwerten automatisiert Aktionen wie bspw. die Anpassung der Klimasteuerung auslösen können.

Jeder Mitarbeiter wird mit einem Beacon ausgestattet – entweder im Schutzhelm angebracht oder in Form einer ISO-Karte. Die Beacons senden Signale, die von den infsoft Locator Nodes empfangen und an die infsoft LocAware platform® weitergegeben werden. Hier kann im Gefahrenfall die Position bestimmt und Sicherheitsmitarbeitern in einer Applikation anzeigt werden.

Use Case als PDF zum Download

Kostenloses Whitepaper

Der perfekte Einstieg in das Thema Indoor Positionsbestimmung

Showing 0 Comment









b i u quote

Save Comment