Tür- und Fenstersensoren für erhöhte Sicherheit und Automatisierung

Türsensoren stellen fest, ob eine Tür oder ein Fenster geöffnet oder geschlossen ist. Dieser Blogbeitrag beschreibt Funktionsweise und Anwendungsbeispiele.

Infsoft Blog Door Sensor

Magnetische Türsensoren stellen fest, ob eine Tür oder ein Fenster geöffnet oder geschlossen ist. Sie werden häufig für Sicherheitszwecke im Rahmen von Warnsystemen eingesetzt, um beim Öffnen bzw. Schließen von Türen und Fenstern den Versand einer Meldung auszulösen. Außerdem können Türsensoren für ein Monitoring der Personenanzahl verwendet werden, indem die Anzahl der Türöffnungen registriert wird.

Funktionsweise

Infsoft Door Sensor Product Image
Türsensor (Produktbild von Minew)

Der Sensor zum Erfassen des Status der Tür oder des Fensters (offen/geschlossen) besteht aus zwei magnetisch gekoppelten Teilen. Ein Element muss an der Tür/am Fenster und das andere am Tür-/Fensterrahmen befestigt werden. Wird bei Fenstern der Sensor an der Unterseite angebracht, besteht weiterhin die Möglichkeit das Fenster zu kippen. Vom Sensor wird eine Statusänderung erkannt, wenn sich die zwei magnetisch verbundenen Teile voneinander entfernen und der Magnetkontakt verloren geht. Der Sensor registriert den Vorgang und leitet die Information über ein Bluetooth Gateway (infsoft Locator Node 1400) an die Cloud (infsoft LocAware platform®) weiter. Im Tool infsoft Automation können Bedingungen definiert werden, die zum Auslösen einer bestimmten Aktion führen (z. B. Versand einer Nachricht, wenn eine Tür für mindestens zwei Minuten geöffnet ist).

Der Türsensor ist batteriebetrieben, eine Stromversorgung per Netzteil ist nicht notwendig. Da es sich um einen Magnetsensor handelt, können ferromagnetische Materialien wie z. B. Stahl die Wirkung des Sensors und somit seine Anzugsempfindlichkeit beeinflussen.

Anwendungsbeispiele

In öffentlichen Gebäuden, Krankenhäusern, Regierungsgebäuden, Hotels, Büros usw. gibt es Sicherheitsvorschriften im Bereich Brandschutz. So müssen Brandschutztüren, außer bei einem Notfall, immer geschlossen sein und dürfen nicht durch Keile oder dergleichen offen gehalten werden. Türsensoren können die Einhaltung dieser Vorschriften überwachen und einen Alarm auslösen, sobald eine dieser Türen offen steht.

Türsensoren können außerdem bestimmte Bereiche innerhalb von Gebäuden schützen, indem sie Verantwortliche über einen unbefugten Eintritt informieren. Solch ein Türöffnungsalarm kann des Weiteren auch für bestimmte Personengruppen wie z.B. Kinder oder Demenzkranke sinnvoll sein.

Im Retail-Bereich lassen sich Türsensoren zur Sicherstellung der Einhaltung notwendiger Kühltemperaturen einsetzen: Wird die Tür eines Kühlregales nicht geschlossen, kann rechtzeitig gehandelt werden, um die Qualität und Sicherheit der Lebensmittel zu erhalten und Energie zu sparen.

Türsensoren finden nicht nur innerhalb von Sicherheitskonzepten, sondern auch für Personenzählungen Anwendung. So lässt sich beispielsweise in Bürogebäuden feststellen, wie häufig die Sanitäranlagen frequentiert wurden, wodurch die Reinigung an die tatsächliche Nutzung angepasst werden kann.

Die Sensoren können nicht nur an Türen, sondern auch an Fenstern angebracht werden und benachrichtigen auch hier über unerwünschte Öffnungen (z. B. in Firmengebäuden außerhalb der Betriebszeiten).

Sie möchten Ihren eigenen Anwendungsfall mit uns besprechen? Kontaktieren Sie uns.

Kostenloses Whitepaper

Wissenswertes zum Thema Indoor Positionsbestimmung

Schreibe einen Kommentar