infsoft Locator Beacons: Alles Wichtige in der Übersicht

In diesem Beitrag geben wir Ihnen Informationen zu allen Themen, die in Bezug auf infsoft Locator Beacons wichtig sind: Installation, Funktionsweise, Modellvarianten, Anwendungsbeispiele.

blog image locator beacons

Die infsoft Locator Beacons sind sehr populäre Hardwarekomponenten, die in einer Vielzahl unserer Tracking-Projekte zum Einsatz kommen. Sie lassen sich mühelos in die Infrastruktur eines Real-Time Locating Systems (RTLS) integrieren und überzeugen durch lange Batterielaufzeiten und geringe Installationsanforderungen. Die Verwendung von infsoft Locator Beacons kann den Hardwareaufwand und die Kosten für ein Beacon-basiertes Ortungssystem erheblich reduzieren. Ein weiterer großer Vorteil: die Locator Beacons können nicht nur als Empfänger-Hardware für Asset Tracking Projekte, sondern auch als Sender-Komponente für Systeme für Indoor Navigation eingesetzt werden. In diesem Beitrag vermitteln wir Ihnen alles, was in Bezug auf infsoft Locator Beacons wichtig ist: wir gehen näher auf Installation und Funktionsweise ein, stellen neue Modellvarianten des Locator Beacons vor und geben Anwendungsbeispiele aus unterschiedlichen Branchen.

INSTALLATION UND VERWALTUNG DER LOCATOR BEACONS

Georeferenzierung Von Infsoft Locator Beacons Via App
infsoft Locator Beacons: Georeferenzierung via App

infsoft Locator Beacons werden in den für das Tracking relevanten Bereichen des Gebäudes an der Decke angebracht. Eine von infsoft entwickelte magnetische Halterung mit zwei Bohrungen kann verwendet werden, um den Installationsprozess noch weiter zu erleichtern. Über die Applikation „Locator Beacon Setup“ können die Locator Beacons im Gebäude verortet (georeferenziert) werden. Die Identifikation der Locator Beacons erfolgt dabei anwenderfreundlich über einen QR-Code, der unter anderem die MAC-Adresse des Locator Beacons enthält.

Mithilfe des webbasierten Software-Tools infsoft Locator Beacons kann die in der Location eingesetzte Locator Beacon Hardware verwaltet werden. So wird beispielsweise der Batteriestatus dargestellt und es können Parameter wie die Scan- und Sleeptime des Locator Beacons eingestellt werden. Ebenso sind Firmware-Updates over the air möglich.

FUNKTIONSWEISE: SIGNALSTÄRKENBASIERTE ZUORDNUNG

Für ein Asset Tracking System mit infsoft Locator Beacons werden neben den Locator Beacons noch eine geringe Anzahl infsoft Locator Nodes benötigt. In den meisten Gebäuden ist hierbei ein Locator Node pro Stockwerk ausreichend. Die zu verfolgenden Objekte (Assets) werden mit Bluetooth Low Energy Beacons (Asset Tags) ausgestattet. Die Locator Beacons sind so programmiert, dass sie in regelmäßigen Intervallen (typischerweise aller zwei Minuten) die von den Asset Tags ausgesendeten Bluetooth-Signale empfangen. Die erfassten Daten werden an einen infsoft Locator Node und von dort an die infsoft LocAware platform® weitergeleitet. Hier können die Informationen verarbeitet und die Position des Assets berechnet werden. Die Locator Beacons können überall dort zum Einsatz kommen, wo die geringen Latenzzeiten (Positionsupdates aller zwei Minuten) kein Ausschlusskriterium für den Anwendungsfall darstellen.

Infsoft Blog Infografik Serverseitige Positionsbestimmung Locator Beacons
infsoft Infografik: serverseitige Positionsbestimmung mit infsoft Locator Beacons

Die Positionsbestimmung beruht nicht auf einer Trilateration (signalstärkenbasierte Messung der Entfernung zu mindestens drei Sendern), sondern auf einer signalstärkenbasierten Zuordnung der Position zu einem Locator Beacon. Das bedeutet, dass die Position des Assets auf den Standort des Locator Beacons projiziert wird, der die höchste Signalstärke misst (und der somit die geringste Entfernung zum Asset aufweist). Es kann auch konfiguriert werden, dass die Position des Assets in der Karte etwas abgerückt vom Installationspunkt der Locator Beacons dargestellt wird. Dies ist beispielsweise sinnvoll, wenn der Locator Beacon in einer Raumecke platziert wurde. Die Positionsgenauigkeit ist abhängig von der Installationsdichte. Als Beispiel: werden die Locator Beacons aller fünf Meter installiert, wird eine Genauigkeit von etwa 2,5 Metern erreicht, bei acht Metern Abstand zwischen den Locator Beacons beträgt die Positionsgenauigkeit nur etwa vier Meter.

infsoft Tracking dashboard
infsoft Tracking Dashboard: von Locator Beacons gemessene Signalstärken

NEU: INFSOFT LOCATOR BEACON ROAD STUD UND INFSOFT LOCATOR BEACON SMART PLUG

Vor Kurzem haben wir zwei neue Hardware-Produkte eingeführt: den infsoft Locator Beacon Road Stud und den infsoft Locator Beacon Smart Plug. Beide basieren auf der Locator Beacon Firmware.

infsoft road stud

Der Locator Beacon Road Stud zeichnet sich dadurch aus, dass er auf dem Boden und nicht an der Decke installiert wird. Er ist extrem widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse und hält Gewichte von fünf Tonnen und mehr aus. Daher eignen sich die Road Stud Beacons hervorragend für die zuverlässige Ortung auf weitläufigen Flächen, z. B. auf Industriearealen.

infsoft smart plug

infsoft Locator Beacons Smart Plug haben eine andere Funktion: sie schaffen Transparenz über Energieverbrauch und -kosten und ermöglichen ein effizientes Energiemanagement. Im Gegensatz zu den Locator Beacons und den Road Studs werden die Smart Plugs mit dem Stromnetz verbunden, weshalb sie keinen Limitationen bezüglich der Latenzzeit ausgesetzt sind. Die intelligenten Steckdosen ermöglichen ein kontinuierliches Erfassen der Stromverbrauchsdaten.

ANWENDUNGSBEISPIELE

Es gibt viele Szenarien, in denen ein auf Locator Beacons gestütztes Trackingsystem sinnvoll und gewinnbringend eingesetzt werden kann. Hier einige Beispiele:

Inventarisierung
Der Einsatz von infsoft Locator Beacons kann reduzierte Suchzeiten nach Assets und ein minimiertes Verlust- und Diebstahlrisiko zur Folge haben. Bei der Inventarisierung ist meist eine raum- oder bereichsgenaue Ortung völlig ausreichend (Ist Asset XY momentan vorrätig? In welchem Raum befindet es sich?). Neben dem Standort können auch andere relevante Daten wie beispielsweise Anschaffungsdatum und Statusinformationen erfasst werden.
Passender Anwendungsfall: Inventarisierung von Wirtschaftsgütern in einem Bürogebäude

Zeiterfassung an Arbeitsstationen
Möchte man wissen, auf welchem Arbeitsplatz sich ein Asset für welchen Zeitraum befunden hat, kann dies problemlos mithilfe von Locator Beacons realisiert werden. Durch Installation eines Locator Beacons an jeder Arbeitsstation kann der Standort des Assets einem Arbeitsplatz eindeutig zugeordnet werden. Diese Methode ist insbesondere für eine Dokumentation von Prozessschritten relevant.
Passender Anwendungsfall: Automatische Zeiterfassung an Arbeitsstationen

Nahtloses Tracking auf einem Industriegelände
Durch Kombination von infsoft Locator Beacons (installiert im Innenbereich) und infsoft Locator Beacons Road Stud (befestigt am Boden auf dem Außengelände) können Waren auf einem Industrieareal auch auf weitläufigen freien Flächen zuverlässig lokalisiert werden.
Passender Anwendungsfall: Indoor und Outdoor Tracking auf einem Industriegelände

Energiemonitoring und -steuerung
Durch die drahtlose Weitergabe der Stromverbrauchsdaten von den infsoft Locator Beacons Smart Plug an die infsoft Software Tools können historische und aktuelle Daten jederzeit eingesehen werden. Geräte mit hohem Stromverbrauch lassen sich leicht identifizieren, außerdem können Energiesparpläne hinterlegt werden, die einzelne oder alle Geräte zu bestimmten Zeiten vom Strom nehmen.
Passender Anwendungsfall: Energiemonitoring und -steuerung via BLE Steckdose


Sie haben weitere Fragen zu den infsoft Locator Beacons oder möchten wissen, ob sich deren Einsatz auch für Ihr Projekt eignet? Sprechen Sie uns gerne an!

Kostenloses Whitepaper

Wissenswertes zum Thema Indoor Positionsbestimmung

Schreibe einen Kommentar