Lösungen für Echtzeit-Lokalisierungssysteme


rss

Anwendungsbeispiele

von infsoft

Images/use-cases/2020/infsoft-use-case_Koordination-medizinische-Untersuchungen-Bundeswehr.jpg

Koordination der medizinischen Untersuchungen für militärische Eignungstests

Mithilfe einer mobilen App können Abläufe bei Eignungstests vereinfacht und das Erlebnis für die Bewerber optimiert werden.


Auf einen Blick
  • clientseitige Lokalisierung via Smartphone-App
  • Indoor Navigation zu Untersuchungsstationen
  • Kennzahlanalyse und Prozessoptimierung



Problemstellung

Um Pilot der Bundeswehr zu werden, müssen die Bewerber zunächst ihre medizinische Eignung unter Beweis stellen. Hierfür durchlaufen sie in einer medizinischen Einrichtung umfassende Tests. Die Koordination der Abläufe dieser Untersuchungen ohne Unterstützung digitaler Services ist mühsam und wenig effektiv. Für die Bewerber kann es in komplexen Gebäuden herausfordernd sein, schnell zu den einzelnen Untersuchungsräumlichkeiten zu finden.

Lösung

In der medizinischen Einrichtung der Bundeswehr wird für die Bewerber eine mobile App zur Verfügung gestellt. Diese kann von den Nutzern auf dem eigenen Smartphone installiert oder auf einem Leihgerät genutzt werden. Die Teilnehmer erhalten bei ihrer Registrierung einen Code, den sie in der App eingeben können und dem die einzelnen Untersuchungsstationen in einer bestimmten Reihenfolge zugeordnet sind. Durch die verschiedenen Untersuchungsabfolgen je Code bzw. Teilnehmer können Stauungen vermieden und Abläufe optimiert werden.

In der Smartphone-App sehen die Bewerber ihren Standort in einer digitalen Karte und können ihre nächste Untersuchungsstation als Navigationsziel auswählen. Sie können außerdem automatisch Push-Nachrichten mit wichtigen Informationen oder Änderungen zu ihren Untersuchungen erhalten.

Technische Umsetzung

Koordination der medizinischen Untersuchungen für militärische Eignungstests

Die Positionsbestimmung erfolgt mithilfe von Bluetooth Low Energy (BLE) Beacons, die in der Einrichtung installiert werden. Die Verwendung von infsoft Locator Beacons anstelle gewöhnlicher Beacons eröffnet zusätzlichen Nutzen, da diese neben der Indoor Navigation auch Einsatzmöglichkeiten für Asset Tracking bieten. Ein mobiles Endgerät empfängt die Bluetooth-Signale von den Beacons und nutzt die Messung der Signalstärke zur Positionsbestimmung. Hierfür wird eine App benötigt. Diese leitet den Nutzer präzise anhand von Richtungsanweisungen zum gewählten Ziel. Über einen Rückkanal können geo- und/oder zeitbasierte Push-Nachrichten an das Smartphone des Nutzers gesendet werden. Die entsprechenden Auslöser und Aktionen werden via infsoft Automation definiert.

Bei der Registrierung wird dem Nutzer ein Code zugeordnet, der durch Hinterlegung in der App mit den Positionsdaten verknüpft und an die infsoft LocAware platform® übermittelt werden kann. Hierdurch wird das Messen von Verweildauern und weiteren wichtigen Kennzahlen ermöglicht. Web Services gewährleisten einen einfachen und schnellen bidirektionalen Informationsaustausch mit dem Informationssystem des Bundeswehr-Krankenhauses.

Use Case als PDF zum Download

Kostenloses Whitepaper

Der perfekte Einstieg in das Thema Indoor Positionsbestimmung



Comments are closed.