Identifikation von Lagerboxen im Probenlager

In einem Probenlager ermöglicht der Einsatz eines intelligenten Tracking Systems die Lokalisierung von Lagerboxen und sichert so eine termingenaue Untersuchung der Proben. Außerdem wird der Suchaufwand erheblich reduziert.


AUF EINEN BLICK

  • LED-Identifikation zur Reduktion des Suchaufwandes
  • Lokalisierung von eingelagerten Proben innerhalb des Labors
  • Informationen zum Probenbestand (Einlagedatum, Probenart etc.)

PROBLEMSTELLUNG

Das Sichern der Informationen zu den eingelagerten Proben ist ein wesentlicher Bestandteil des Lagerungsprozesses, da nicht identifizierbare gelagerte Proben unbrauchbar sind und keinem Zweck dienen. Deshalb müssen Labore höchste Anforderungen an Qualität und Prozesse erfüllen, um falsche Zuordnungen von Proben zu vermeiden. Der Aufwand, der unternommen wird, um die Fehlerquote zu minimieren, ist sowohl auf personeller Ebene als auch auf der Ebene der Investitionen sehr hoch. Um die Kosten zu senken ist eine gute und unkomplizierte Kennzeichnung der Lagerorte ein wichtiger Faktor.

LÖSUNG

Mit den E-Ink Display Beacons ist es möglich eine automatisierte Lagerbestandsführung zu organisieren, ohne den Laborbetrieb in seinen Abläufen zu beeinflussen. Über die Kennzeichnung der Kisten zur Probenaufbewahrung mit E-Ink Display Beacons kann bei Probenaufnahme und -entnahme aus einer Kiste die Probe der Kiste über einen QR-Code oder Strichcode zugewiesen werden. Die Vorgänge der Entnahme/Eingabe von Proben wird über das ERP-System registriert und auf dem Display angezeigt.

Zudem kann die Ortungsfunktion der E-Ink Displays genutzt werden, um Proben schnell zu finden. Mitarbeiter können über eine Applikation auf dem Smartphone die gewünschte Probe suchen und per Remote-Befehl den Lagerort finden. Hierzu wird ein Befehl an das Display gesendet, dass es über seine LED dem User den Standort der Probe anzeigen soll.

TECHNISCHE UMSETZUNG

infsoft isometric Identifikation von Lagerboxen im Probenlager DE
3D Infografik: Identifikation von Lagerboxen im Probenlager

An den Behältern mit Proben werden E-Ink Display Beacons befestigt. infsoft Locator Beacons sind in gleichmäßigen Abständen innerhalb der abschließbaren Metallschränke an den Regalebenen angebracht. Zusätzlich gibt es je Lagerraum einen infsoft Locator Node, welcher mit dem Netzwerk verbunden ist. Zur Ortung der Behälter empfangen infsoft Locator Nodes die Bluetooth-Signale der Beacons und senden die Daten an die infsoft LocAware platform®. Hier werden die Daten intelligent verarbeitet und die Position bestimmt. Diese ist dann über eine App oder Browseranwendung in einer digitalen Karte einsehbar.

Die Beschriftung der E-Ink Display Beacons kann über eine Schnittstelle mit der ERP-Software realisiert werden. Über Bluetooth wird der Inhalt von einem infsoft Locator Node auf das zu beschriftende E-Ink Display übertragen. Die Angaben auf dem Display können mit Hilfe der infsoft Automation automatisch angepasst werden, sobald sich der Warenbestand verändert.

Über eine Browser-Anwendung erhält das Unternehmen Zugriff auf die Daten. Außerdem können über infsoft Analytics auch die historischen Daten jederzeit wieder aufgerufen, ausgewertet und mit den Echtzeit-Daten verglichen werden.

Kostenloses Whitepaper

Wissenswertes zum Thema Indoor Positionsbestimmung

Schreibe einen Kommentar